Testkärtchen revised..

Wir haben nochmals ein bisschen an den Testkärtchen für Ground Assault herumgedoktort und das ist dabei herausgekommen:

Zur Beschreibung der Kärtchen:

Die äußeren Kreise bzw. Halbkreise (graue und schwarze Ringe) stellen den Feuerradius der Primär- und Sekundär bzw. Optionalwaffe dar. Die Waffen sind unter dem Einheitennamen aufgelistet und auch nochmal farblich markiert. Wenn vor der zweiten Waffenangabe ein Dreieck steht, heißt es, dass es eine Sekundärwaffe ist (d.h., diese kann in der Kampfphase kumulativ zu der Primärwaffe abgefeuert werden). Ist das Symbol ein Kreis, dann handelt es sich um eine Optionalwaffe und der Spieler muss entscheiden, welche der beiden Waffen er in der Kampfphase einsetzt.

Die Waffenangaben sind nun in zwei Zeilen unterteilt: die erste Zeile ist die Waffenbezeichnung, in der zweiten Zeile finden sich zunächst Angaben dazu, auf welche Einheiten diese Waffe gefeuert werden kannz.B.  (GG = Ground-to-Ground, AA = Anti-Aircraft). In den Klammern danach stehen die Werte für Waffenreichweite / Attackewurf / Schaden. Verfügt die Waffe noch über besondere Merkmale, stehen diese sodann dahinter.

Spezielle Traits stehen unten, hier in beiden Fällen etwa CD (für Command Delay) und SP (Spotting).

Um bei mehreren Squads des gleichen Einheitentypus auf dem Schlachtfeld die Übersicht zu bewahren, ist ganz oben ein Farbsymbol, welches die Squadzugehörigkeit repräsentiert. Dies gibt es je Fraktion in grün, blau bis hin zu rot und gelb, je nachdem, wieviele Squads es gibt.

Symbole für Truppenart (Troop, Wheeled / Tracked Vehicle, Aircraft) wurden weggelassen, da sich dies ohne Weiteres aus den Illustrationen erschließt.

Advertisements

Schlagwörter:

About ZSV

Siehe Seite "zur Person"..

9 responses to “Testkärtchen revised..”

  1. wogipogi says :

    Super. Mit den farblichen Trennlinien kann man die Feuerbercihe besser erkennen und machen die Karten irgendwie „sauberer“. Das Fraktionssymbol würde ich aber etwas farblich unterlegen, auf dem Monitor wirkt es doch etwas „spindelig“

    • ZSV says :

      Das Symbol zur Unterscheidung, welchem Squad die Einheit angehört, ist auch auf den Ausdrucken etwas dünn. Vermutlich dürfte es schon ausreichen, wenn man die Zwischenräume auch farblich füllt. Mal ausprobieren.. 🙂

  2. wogipogi says :

    Die Hintergrundfarben der Kärtchen sollen den Fraktionen zugeordnet werden, ist es dann nicht etwas verwirrend wenn das blaue Kärtchen ein grünes Symbol hat ?

    • ZSV says :

      Hmm.. das stimmt wohl, eine gewisse Verwirrung mag das auf den ersten Blick hervorrufen. Auf den ersten Kärtchen hatten wir für die Unterscheidung der Squads eine Zahl; das war nicht so prickeln, da es erstaunlicherweise noch mehr verwirrt und nicht so schnell vom Auge aufgenommen wird, wie ein farbiges Symbol. Die aktuelle Wahl der Farben (grün für squad1, blau für squad2..) war eher zufällig und sollte nicht auf die Fraktion selbst referieren, mag aber in der Tat missverständlich sein, da die Hauptfarben ziemlich dominierend sind und man hier eine Verbindung zwischen den Farben herstellen möchte.

      Eine mögliche Lösung wäre es, für jede Fraktion gewisse Symbolfarben zu definieren; Beispiel UIC: grün, gelb, hellgrau, ..; FK: blau, gold,.. Müsste man dann prüfen, ob das hinreichend heraussticht. Die Wahl unterschiedlicher Symbole hingegen hatten wir auch probiert, ist aber nicht gut, da erneut das Auge dies nicht schnell genug erfasst und unterscheidet.

      • heldenblut says :

        Mach es dir doch etwas einfacher, anstatt der Fraktionssymbole kannst du doch einfach die Symbole für Aplha, Omega, Beta und was weiss ich was nehmen. Die macht du dann in GOLD und Fett: Das ist Neutral und hat irgendwas von so Since Fiction Filmen: „Einheit Alpha an Einheit Omega, wir haben unsere Stellung bezogen und sind bereit für weitere Anweisungen“

      • ZSV says :

        ich glaub, am WE muss ich nochmal bisl was basteln und ausprobieren.. 🙂

  3. heldenblut says :

    Na wunderbar wenn man jemanden zur Arbeit antreiben kann 😉

    • ZSV says :

      Ja, hat funktioniert 😉
      Ich habe schon ein paar Tests mal mit der einen oder anderen Symboländerung (Logos, griechische Buchstaben pp.) gemacht, bin letztlich aber sehr unentschlossen. Ich werde insofern einmal unterschiedliche Ausdrucke machen und dies mit den Testspielern durchgehen, was sich am besten durchsetzt. Werde die Tage auch noch den einen oder anderen Post davon machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: