Archive | November 2011

Testkärtchen revised..

Wir haben nochmals ein bisschen an den Testkärtchen für Ground Assault herumgedoktort und das ist dabei herausgekommen:

Zur Beschreibung der Kärtchen:

Die äußeren Kreise bzw. Halbkreise (graue und schwarze Ringe) stellen den Feuerradius der Primär- und Sekundär bzw. Optionalwaffe dar. Die Waffen sind unter dem Einheitennamen aufgelistet und auch nochmal farblich markiert. Wenn vor der zweiten Waffenangabe ein Dreieck steht, heißt es, dass es eine Sekundärwaffe ist (d.h., diese kann in der Kampfphase kumulativ zu der Primärwaffe abgefeuert werden). Ist das Symbol ein Kreis, dann handelt es sich um eine Optionalwaffe und der Spieler muss entscheiden, welche der beiden Waffen er in der Kampfphase einsetzt.

Die Waffenangaben sind nun in zwei Zeilen unterteilt: die erste Zeile ist die Waffenbezeichnung, in der zweiten Zeile finden sich zunächst Angaben dazu, auf welche Einheiten diese Waffe gefeuert werden kannz.B.  (GG = Ground-to-Ground, AA = Anti-Aircraft). In den Klammern danach stehen die Werte für Waffenreichweite / Attackewurf / Schaden. Verfügt die Waffe noch über besondere Merkmale, stehen diese sodann dahinter.

Spezielle Traits stehen unten, hier in beiden Fällen etwa CD (für Command Delay) und SP (Spotting).

Um bei mehreren Squads des gleichen Einheitentypus auf dem Schlachtfeld die Übersicht zu bewahren, ist ganz oben ein Farbsymbol, welches die Squadzugehörigkeit repräsentiert. Dies gibt es je Fraktion in grün, blau bis hin zu rot und gelb, je nachdem, wieviele Squads es gibt.

Symbole für Truppenart (Troop, Wheeled / Tracked Vehicle, Aircraft) wurden weggelassen, da sich dies ohne Weiteres aus den Illustrationen erschließt.

Advertisements

Spielemesse, Bronchitis, und was sonst das Leben so bereit hält

Da freut man sich auf ein schönes (und langes) Wochenende auf der Spiel in Essen und die Gesundheit macht einem schon sehr früh jäh einen Strich durch die Rechnung. Leider bin ich daher nur sehr ungenügend dazu gekommen, die Messe genießen zu können und den einen oder anderen (wie geplant) zu treffen, sei es Künstler, Autoren oder einfach nur Spielefreunde und Fans (ja, den einen oder anderen konnten wir schon z.B. mit Oddworlds auch längerfristig begeistern, was uns sehr freut).

Die nähere Zukunft hält noch einige schöne Ideen parat, die es auszuarbeiten und Euch zu präsentieren gilt, und wenn es endlich die Gesundheit und dann auch Zeit zulassen, wird es noch vor Jahresende einige schöne neue Infos und Updates geben.

Insoweit wünsche ich allen Lesern, die nächsten Wochen des Regens und Mistwetters gesund zu überstehen 😉

Haut rein!